Als „Turboprämien“ bezeichnet man Leistungen des Arbeitgebers gegenüber dem Arbeitnehmer für die einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses, die aufgrund einer freiwilligen Betriebsvereinbarung im Zusammenhang mit einer Betriebsänderung bezahlt werden. Diese freiwillige Betriebsvereinbarung gewährt die Prämie nur, wenn der Arbeitnehmer bereit ist im Gegenzug auf sein Recht zur Erhebung der Kündigungsschutzklage zu verzichten.

Eine solche Betriebsvereinbarung ist nur in Ergänzung zu einem Sozialplan zulässig. Auch muss der Sozialplan selbst eine hinreichende Minderung der wirtschaftlichen Nachteile durch die Betriebsänderung vorsehen. Ansonsten gilt der Grundsatz, dass die Leistung aus dem Sozialplan nicht von dem Verzicht auf Kündigungsschutz abhängig gemacht werden darf.

H2 Arbeitsrecht

Seit vielen Jahren stehen wir Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bei allen arbeitsrechtlichen Fragen zur Verfügung. Ob es um Ihren Arbeitsvertrag, Ihr Gehalt, eine Kündigung, einen Aufhebungsvertrag oder die Höhe Ihrer Abfindung geht.

Als Kanzlei für Arbeitsrecht bieten wir Erfahrung, Kompetenz und Engagement!

Kontakt Heilbronn

Robert Graf Arbeitsrecht
- Büro Heilbronn -
 
Roßkampffstraße 8
74072 Heilbronn
 
Tel: +49 (0) 71 31 / 88 76 777
Fax: +49 (0) 71 31 / 64 04 734
 

Kontakt Heidelberg

Robert Graf Arbeitsrecht
- Büro Heidelberg -
 
Rohrbacher Straße 12
69115 Heidelberg
 
+49 (0) 62 21 / 75 97 51 2
+49 (0) 62 21 /  75 97 51 3
 
© 2017 H2 Arbeitsrecht. Ein Service der Anwaltskanzlei Robert Graf.