Das deutsche Recht unterscheidet bei einer geringfügigen Beschäftigung – auch „Minijob“ genannt – zwischen der geringfügig entlohnten und der kurzfristigen Beschäftigung. Eine geringfügig entlohnte Beschäftigung liegt dann vor, wenn das Arbeitsentgelt aus dieser Beschäftigung regelmäßig im Monat 400 Euro nicht übersteigt. Eine kurzfristige Beschäftigung liegt vor, wenn die Beschäftigung von vorneherein auf maximal zwei Monate oder 50 Arbeitstage innerhalb eines Kalenderjahres zeitlich begrenzt ist.

 

H2 Arbeitsrecht

Seit vielen Jahren stehen wir Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bei allen arbeitsrechtlichen Fragen zur Verfügung. Ob es um Ihren Arbeitsvertrag, Ihr Gehalt, eine Kündigung, einen Aufhebungsvertrag oder die Höhe Ihrer Abfindung geht.

Als Kanzlei für Arbeitsrecht bieten wir Erfahrung, Kompetenz und Engagement!

Kontakt Heilbronn

Robert Graf Arbeitsrecht
- Büro Heilbronn -
 
Roßkampffstraße 8
74072 Heilbronn
 
Tel: +49 (0) 71 31 / 88 76 777
Fax: +49 (0) 71 31 / 64 04 734
 

Kontakt Heidelberg

Robert Graf Arbeitsrecht
- Büro Heidelberg -
 
Rohrbacher Straße 12
69115 Heidelberg
 
+49 (0) 62 21 / 75 97 51 2
+49 (0) 62 21 /  75 97 51 3
 
© 2017 H2 Arbeitsrecht. Ein Service der Anwaltskanzlei Robert Graf.