Anspruch auf Arbeitslosengeld hat ein Arbeitnehmer nach dem SGB III, wenn er arbeitslos ist, sich persönlich bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldet hat und die erforderliche Anwartschaftszeit erfüllt ist.

Die Meldung bei der BA muss unmittelbar nach Erhalt einer Kündigung, nicht erst zum Ablauf der Kündigungsfrist erfolgen. Im Falle einer Befristung des Arbeitsverhältnisses, ist die Meldung spätestens drei Monate vor Fristablauf erforderlich. Das ALG I beträgt bei einer Belastung mit Kindesunterhalt 67 %, ansonsten 60 % des pauschalierten Nettoeinkommens. Die Anspruchsdauer liegt je nach Beschäftigungsdauer und Lebensalter zwischen 6 und 18 Monaten.

Bei der Gestaltung von Vereinbarungen über die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses, sind zahlreiche Punkte im Hinblick auf den Arbeitslosengeldanspruch zu beachten. Sperr- und Ruhenszeiten können die Folge sein. Hier drohen für die betroffenen Arbeitnehmer erhebliche wirtschaftliche Nachteile, welche oftmals durch fachkundige Beratung vermieden werden können.

 

H2 Arbeitsrecht

Seit vielen Jahren stehen wir Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bei allen arbeitsrechtlichen Fragen zur Verfügung. Ob es um Ihren Arbeitsvertrag, Ihr Gehalt, eine Kündigung, einen Aufhebungsvertrag oder die Höhe Ihrer Abfindung geht.

Als Kanzlei für Arbeitsrecht bieten wir Erfahrung, Kompetenz und Engagement!

Kontakt Heilbronn

Robert Graf Arbeitsrecht
- Büro Heilbronn -
 
Roßkampffstraße 8
74072 Heilbronn
 
Tel: +49 (0) 71 31 / 88 76 777
Fax: +49 (0) 71 31 / 64 04 734
 

Kontakt Heidelberg

Robert Graf Arbeitsrecht
- Büro Heidelberg -
 
Rohrbacher Straße 12
69115 Heidelberg
 
+49 (0) 62 21 / 75 97 51 2
+49 (0) 62 21 /  75 97 51 3
 
© 2017 H2 Arbeitsrecht. Ein Service der Anwaltskanzlei Robert Graf.