Der Arbeitnehmerbegriff war und ist umstritten. Hintergrund ist die hohe Belastung der des Arbeitnehmers mit Lohnnebenkosten, denen nach Ansicht vieler keine angemessenen Gegenleistungen gegenüber stehen. Hinzu kommt der oftmals bestehende Wunsch des Arbeitgebers, keine festen Bindungen zum Arbeitnehmer einzugehen (Stichwort: Kündigungsschutz). Eine selbständige Tätigkeit erscheint deshalb oftmals attraktiver.

Die Abgrenzung des Arbeitnehmers zum selbständig Tätigen, erfolgt mit Hilfe des Begriffs der persönlichen Abhängigkeit und kann im Einzelfall zu großen Schwierigkeiten führen. Abgestellt wird auf die Merkmale der Weisungsgebundenheit, der Eingliederung in den Betrieb, darauf, ob die ganze Arbeitskraft geschuldet wird. Die Bezeichnung als Arbeitnehmer/Selbst­ständiger, die Entlohnung durch festes Gehalt oder erfolgsabhängige sowie auf das Unternehmerrisiko und die Unternehmerinitiative, sind demgegenüber nur von nachgeordneter Bedeutung.

Eine fehlerhafte Einstufung des Beschäftigten, kann für den Arbeitgeber zu erheblichen wirtschaftlichen Belastungen durch nachträglich zu entrichtende Sozialabgaben führen (siehe Scheinselbstständigkeit).

H2 Arbeitsrecht

Seit vielen Jahren stehen wir Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bei allen arbeitsrechtlichen Fragen zur Verfügung. Ob es um Ihren Arbeitsvertrag, Ihr Gehalt, eine Kündigung, einen Aufhebungsvertrag oder die Höhe Ihrer Abfindung geht.

Als Kanzlei für Arbeitsrecht bieten wir Erfahrung, Kompetenz und Engagement!

Kontakt Heilbronn

Robert Graf Arbeitsrecht
- Büro Heilbronn -
 
Roßkampffstraße 8
74072 Heilbronn
 
Tel: +49 (0) 71 31 / 88 76 777
Fax: +49 (0) 71 31 / 64 04 734
 

Kontakt Heidelberg

Robert Graf Arbeitsrecht
- Büro Heidelberg -
 
Rohrbacher Straße 12
69115 Heidelberg
 
+49 (0) 62 21 / 75 97 51 2
+49 (0) 62 21 /  75 97 51 3
 
© 2017 H2 Arbeitsrecht. Ein Service der Anwaltskanzlei Robert Graf.